UNIVERSITÄTSKLINIK FÜR NEUROLOGIE

Akzeptiertes Manuskript beim MLCN-Workshop

14.08.2019 -  

Das Manuskript “Automated Quantification of Enlarged Perivascular Spaces in Clinical Brain MRI across Sites” von Florian Dubost und Max Dünnwald wurde für den Workshop “Machine Learning in Clinical Neuroimaging”, der während der MICCAI 2019 Konferenz in Shenzhen, China stattfinden wird, akzeptiert.

Diese Publikation ist das erste Ergebnis der vielversprechenden Kollaboration von MedDigit mit der “Biomedical Imaging Group” (Dr. Marleen de Bruijne) vom Erasmus Medical Center in Rotterdam, Niederlande und der Gruppe “Mischpathologien des zerebralen Alterns” (Prof. Stefanie Schreiber) von der Universitätsklinik für Neurologie, Magdeburg. Während seines Aufenthaltes in der MedDigit-Gruppe als Gastwissenschaftler für eine Woche im Juni diesen Jahres, arbeiteten Florian Dubost zusammen mit Max Dünnwald an der Anwendung von Deep Learning basierten Methoden des neuesten Stands der Technik zur automatischen Quantifizierung von vergrößerten perivasculären Räumen auf einen Datensatz, der aus der klinischen Routine des Universitätsklinikums Magdeburg extrahiert wurde.

Vergrößerte perivasculäre Räume sind ein struktueller Biomarker der Cerebral Small Vessel Disease, deren Diagnose und Kategorisierung direkten Einfluss auf klinische Entscheidungen haben kann und, die mit Prozessen des Alterns, sowie Demenz in Verbindung steht.

Letzte Änderung: 23.08.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: