Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Universitätsklinik für Neurologie
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Twitter
Team_restaurative
 

Restaurative Neurologie

Leitung

Prof. Dr. med. Michael Sailer

Mitarbeiter

Dr. Almut Sickert
Dr. Mathias Henn
Marc Pawlitzki (Ass. Arzt)
Erhard Stadler

Kooperationen

Thema

Intensive Aphasie Therapie (CIAT) nach subakutem Schlaganfall
Der Trend der kürzeren Behandlungszeiten in der Rehabilitation hat im Besonderen einen Einfluss auf die Behandlung von Sprachstörungen. Die Effektivität einer rehabilitativen Therapie ist neben dem neurowissenschaftlichen Ansatz von der Intensität und der Zeit abhängig. Wir untersuchten Patienten mit Zustand nach Schlaganfall in einem randomisierten, single blind – parallel group’ Verfahren. Die eine Gruppe wurde mit einer intensiven auf dem Prinzip der ‚Constraint Induced Aphasia Therapie’ beruhenden Therapiemodalität behandelt. Die zweite Gruppe wurde mit einer konventionellen Therapie, die jedoch in gleicher Intensität verabreicht wurde, therapiert.

» mehr...

Erfassung residualer kognitiver Funktionen bei Patienten mit persistierendem vegetativen Status
Akute Hirnschädigungen können mit einem Verlust der Erweckbarkeit und des Bewusstseins verbunden sein. Dieser Zustand wird als Koma bezeichnet. Nach der Phase der akuten Hirnschädigung können verschiedene Remissionsprozesse unterschieden werden. Eine bedeutende diagnostische Aufgabe stellt hierbei die Entdeckung minimal bewusster Zustände dar.

» mehr...

Musikunterstütztes Training in der Rehabilitation motorischer
In einer Kooperationsstudie zwischen der Median Klinik NRZ Magdeburg und dem Institut für Psychologie der Otto-v.-Guericke-Universität Magdeburg wurde die Evaluation des Einsatzes musikalischen Feedbacks in der Rehabilitation motorischer Funktionen nach Schlaganfall fortgesetzt. Patienten nach Hirninfarkt, die an einer armbetonten Parese leiden, nehmen an einem musikunterstützten Training (MUT; siehe Schneider, 2007) fein- und grobmotorischer Fähigkeiten teil.

» mehr...

Ausgewählte Publikationen

How reliable is the classification of cognitive impairment across different criteria in early and late stages of multiple sclerosis? Fischer M, Kunkel A, Bublak P, Faiss JH, Hoffmann F, Sailer M, Schwab M, Zettl UK, Köhler W. J Neurol Sci. 2014 Aug 15;343(1-2):91-9

Reduced magnetisation transfer ratio in cognitively impaired patients at the very early stage of multiple sclerosis: a prospective, multicenter, cross-sectional study. Faiss JH, Dähne D, Baum K, Deppe R, Hoffmann F, Köhler W, Kunkel A, Lux A, Matzke M, Penner IK, Sailer M, Zettl UK. BMJ Open. 2014 Apr 10;4(4)

Constraint-induced aphasia therapy following sub-acute stroke: a single-blind, randomised clinical trial of a modifi ed therapy schedule. Sickert A, Anders LC, Münte TF, Sailer M. J Neurol Neurosurg Psychiatry. 2014 Jan;85(1):51-5.

vorherigeSeite naechsteSeite
Letzte Änderung: 21.01.2016 - Ansprechpartner: Ögelin Düzel
 
 
 
 

CANLAB
  » CANLAB - Clinical Affective
Neuroimaging Laboratory


Demenz und kognitive Störung
  » Demenz und kognitive
Störung


Gedächtnis und Bewusstsein
  » Gedächtnis und Bewusstsein


Magnetresonanztomographie
  » Magnetresonanztomographie


MEG
  » MEG


Neuropsycholgie
  » Neuropsychologie


Restaurative Neurologie
  » Restaurative Neurologie


Mischpathologien des zerebralen Alterns
  » Mischpathologien des
zerebralen Alterns


Brain Machine Interface
  » Brain Machine Interface